Kohortenstudien sind ein häufig in der Epidemiologie eingesetztes Werkzeug. Eine Kohorte wird durch bestimmte Einschlusskriterien definiert und über die Zeit hinweg beobachtet. Im Verlauf der Studie werden Einfluss- und Zielgrößen erhoben. Anschließend wird ein möglicher Zusammenhang identifiziert und bewertet.

converlytics entwickelt diese Idee als Kohorten-Analyse für die Webanalyse weiter. Ziel dieser neuen Herangehensweise ist es, Untersuchungen nicht mehr nur auf Basis eines Visits durchzuführen, sondern auch auf Basis eines Visitors.

So können Kohorten zum Beispiel aufgrund der Zugehörigkeit von Visitors zu bestimmten Marketing-Kanälen definiert werden. Darauf aufbauend entsteht nun die Möglichkeit, den Customer-Lifetime-Value oder andere wichtige Kenngrößen und deren Entwicklung über die Zeit hinweg zu ermitteln und zu analysieren.

Der Vorteil, der sich Ihrem Unternehmen durch solche Kohorten-Analysen bietet, liegt auf der Hand: Der Wert bestimmter Besucher-Gruppen kann mithilfe statistischer Methoden untersucht und beziffert werden. Daraus werden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die es ermöglichen, bestimmte Kanäle gezielt zu fördern oder auszubauen.