Kay Lehmann, Web Analyse Experte und Gründer der converlytics Web Analyse Beratung erläutert im Rahmen der Verisign-Videoreihe den Betreibern des Münchner Networking-Treffpunkts Impacthub.net, wie sie mithilfe der Web Analyse möglichst viel aus ihrer eigenen Webseite herausholen können.

Ziel ist es, die Zahl der Konversionen dauerhaft zu steigern. Dazu können vier wesentliche Schritte unternommen werden.

1 Traffic-Analyse der Webseite

Bevor man sich mit den Konversionen beschäftigt, sollte die Frage gestellt werden, welchen Traffic die Webseite hat.

Dabei ist interessant, zu wissen, welche der einzelnen Seiten wie benutzt werden, welche Seiten den meisten Traffic haben und wie hoch die Bounce Rate (Absprungrate) auf den einzelnen Seiten ist.

Dabei beschreibt Bounce Rate den Anteil der Besucher einer Webseite, die nach nur einem Seitenaufruf die Webseite wieder verlassen.

Eine hohe Bounce Rate kann ein Hinweis darauf sein, dass die Besucher auf der Webseite nicht das gefunden haben, was sie dort gesucht haben.

2 Herkunft des Traffics

Anschließend ist es wichtig, zu wissen, wo der Traffic der Webseite herkommt, also welcher Anteil der Besucher über die verschiedenen Kanäle Direkteingabe, Referrer, SEO, SEM oder Social Media auf die Webseite kommt.

Zum Beispiel ist davon auszugehen, dass die Besucher, die über den Kanal Direkteingabe auf die Webseite kommen, eine höhere Conversion Rate erzeugen als die Besucher, die durch eine Marketing-Maßnahme auf die Webseite kommen.

3 Definition von Webseitenzielen

Um die Webseite auf maximale Zielerreichung hin zu optimieren, sollten die primären und sekundären Webseitenziele klar definiert sein.

Als primäres Webseitenziel können zum Beispiel Verkäufe (Sales) oder Kontaktanbahnungen (Leads) definiert werden.

Als sekundäre Webseitenziele können zum Beispiel die Newsletter-Anmeldung oder die Registrierung zu einer Webseite definiert werden.

4 Technik-Analyse

Eine Analyse der Geräte, Browser und Betriebssysteme gibt Aufschluss darüber, ob die Webseite auf allen Geräten technisch einwandfrei funktioniert.

Außerdem kann der Anteil der Besucher analysiert werden, der über Mobile Devices auf die Webseite gelangt, damit dieser zunehmend wichtige Bereich nachhaltig optimiert werden kann.