Aktuelles

optout-google-tag-manager

Wie richte ich ein Google Universal Analytics OptOut über den Google Tag Manager ein?

Für das Setzen eines Google Analytics OptOut mit Cookie-Funktionalität im Google Tag Manager sind zwei Schritte nötig:

1. In der Datenschutzerklärung sollte ein Link ergänzt werden, welcher den Google Analytics OptOut auf Basis eines Cookies zur Verfügung stellt.

Beispiel:

<a href="javascript:gaOptout();alert('Sie haben sich erfolgreich von der Google Analytics Messung ausgeschlossen');">Klicken Sie hier, um von der Google Analytics Messung ausgeschlossen zu werden.</a>

Der Link sieht dann so aus:

Klicken Sie hier, um von der Google Analytics Messung ausgeschlossen zu werden.

Der Link funktioniert in dieser Weise ausschließlich, wenn bereits ein Google Analytics Tag auf der Webseite integriert ist. Die Funktion alert beschreibt eine Rückmeldung, nachdem der User auf den OptOut-Link geklickt hat. Der Text für den OptOut-Link sowie für die Rückmeldung kann beliebig geändert werden.

2. Im Tag Manager muss ein weiteres benutzerdefiniertes Tag ergänzt werden, dass die Google Analytics Tags vom abschicken der Requests abhält sobald das Cookie gesetzt ist.

Beispiel:

<script>
var gaProperty = 'UA-59418XXX-1';
var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {
window[disableStr] = true;
}
function gaOptout() {
document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
window[disableStr] = true;
}
</script>

Im Google Tag Manager wird hierfür ein neues benutzerdefiniertes HTML-Tag erstellt. Die Property-ID muss je nach Account, für welchen das Tag erstellt wird, angepasst werden. Die Priorität für die Tag-Auslösung muss so hoch gewählt werden, dass das OptOut-Tag vor allen anderen ausgelöst wird. Als Auslösungsregel wird „Alle Seiten“ gewählt.

Hier ein Beispiel, wie die Konfiguration im Google Tag Manager aussehen sollte:

tag-manager-konfig-opt-out

23 thoughts on “Wie richte ich ein Google Universal Analytics OptOut über den Google Tag Manager ein?

  1. Hallo,
    und vielen Dank für den Artikel. Ich bin relativ neu im Umgang mit dem GTM und habe vielleicht einen Denkfehler.
    Ich bin den Anweisungen gefolgt und zudem die gleiche Regel hinzugefügt die auch den Google Analytics Tag auslösen soll. Trotzdem werden nach dem Drücken die anderen Tags weiterhin ausgelöst. Braucht man hierfür eine spezielle Regel?
    mit den besten Grüßen
    Gerhard

    1. Hallo Gerhard,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich vermute, Sie wollen das Senden für alle Tags über den Google Tag Manager unterbinden? Das hier beschriebene Vorgehen unterbindet lediglich die Erfassung über Google Analytics bzw. das Auslösen des Google Analytics Tags. Um das Senden aller Tags, die über den Google Tag Manager eingebunden sind zu verhindern, müsste man ein eigenes Cookie schreiben, wenn man auf den OptOut klickt und dann alle Regeln so ergänzen, dass die Tags nur gesendet werden, wenn das Cookie nicht vorhanden ist.
      Wir werden dazu in den nächsten Tagen einen weiteren Blog Beitrag schreiben.
      Viele Grüße
      Ihr converlytics Team

  2. Hi Isabell,
    danke für diesen Artikel. Habt ihr Erfahrung was passiert wenn man den Opt Out Code für mehrere Analytics IDs ausführt?
    Bekommt der User dann zweimal den Alert? Oder lasse ich einfach für die zweite ID den Alert weg?
    LG

  3. Hallo Patricia,
    wenn mehrere Analytics-IDs auf der selben Seite verwendet werden, funktioniert der Code leider nicht mehr.
    Der Google OptOut unterstützt nur eine einzelne Analytics ID auf der Seite. Du kannst stattdessen aber selbst ein OptOut-Cookie erzeugen und alle Tags vom Versand im Google Tag Manager ausschließen, wenn der User das Cookie hat.
    Wie das funktioniert ist im Artikel Einrichtung eines erweiterten OptOut über den Google Tag Manager beschrieben.
    Wenn Du noch weitere Fragen dazu hast, schreib uns gern!
    Viele Grüße
    Kay

  4. Hallo,
    an ein paar Stellen ist das Anführungszeichen die falsche Formatierung. Anstelle von ‚ bzw ‘ braucht es ‚. Mein GTM hat sich gerade bescwert, als ich versuchte zu speichern 😉
    Grüße

    1. Hallo Franziska,
      vielen Dank für den Hinweis. Das neue Template für unseren Blog scheint Quellcode noch nicht richtig wieder zu geben. Wir korrigieren das so schnell wie möglich um weitere Verwirrungen zu vermeiden 🙂
      Viele Grüße
      Kay

  5. Hi,
    bei mir hat der Link zunächst nicht funktioniert weil die Anführungsstriche „falsch“ waren. Habe die Kursiven ersetzt, dann ging es.
    Leider funktioniert das ganze aber dennoch nicht. Also wenn ich auf den Link klicke, erscheint zwar der alert korrekt, aber wenn ich in GA in der Echtzeitmessung überprüfe ob dann ein Nutzer weniger ist, ändert sich da nix. Kann mir bitte jemand helfen? Danke vorab 🙂

    1. Hallo Lydi,
      ohne weitere Informationen kann ich Dir nur schwer weiter helfen. Ich würde mir das gern einmal direkt ansehen wollen. Kannst Du mir die URL schicken, auf der Du den OptOut integriert hast? Gern direkt an unsere Kontaktadresse info@converlytics.com.
      Ich schau mir das dann gern mal an. Völlig kostenlos 🙂
      Viele Grüße
      Kay

  6. Liebe Leserinnen und Leser,
    danke für die Hinweise. Auch die doppelten Anführungszeichen sollten nun kopierbar sein. Falls Sie dennoch Schwierigkeiten mit der Darstellung haben, wenden Sie sich gerne nochmal an mich.
    Viele Grüße
    Simon

    1. Hallo Clemens,
      Danke für Deinen Kommentar und den Hinweis. Auf das OptOut-Plugin von Google haben wir im Beitrag https://converlytics.com/2016/07/datenschutz-bei-der-verwendung-von-google-analytics/ hingewiesen. Der Nachteil des Plugins ist, dass es im Browser installiert werden muss und so beispielsweise nicht für mobile Endgeräte funktioniert.
      Wir haben oft die Herausforderung, dass wie den Datenschutz über alle Endgeräte hinweg gewährleisten müssen und schreiben daher das OptOut-Cookie über die oben gezeigte Methode selbst.
      Viele Grüße
      Kay

  7. Hallo,
    zuerst einmal vielen Dank für den Artikel!
    Sie schreiben oben, dem „OptOut-Tag“ muss eine ausreichend hohe Tag-Priorität (im Screenshot 500) gegeben werden, damit dieser mit Sicherheit *vor* dem Haupt-Analytics-Tag ausgelöst wird.
    Es gibt im GTM ja nun auch die Funktion, vor einem bestimmten Tag *immer* einen bestimmten anderen Tag auszulösen, siehe hier: http://i.imgur.com/4UTLdtG.png
    Spricht aus Ihrer Sicht etwas dagegen, das OptOut-Script auf diesem Wege zu laden? So ist ja sichergestellt, dass es immer vor dem Analytics-Pageview-Tag gefeuert wird, und ich muss mir keine Gedanken um Tag-Prioritäten machen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Matthias Brink

    1. Sehr geehrter Herr Brink,
      Das ist richtig. Sie können das Google Analytics Tag, wie in Ihrem Screenshot zu sehen ist, konfigurieren und müssen sich dann um die Prioritäten keine Sorgen mehr machen.
      Mitte 2015 war die Funktion noch nicht im Google Tag Manager vorhanden. 🙂
      Mit freundlichen Grüßen
      Tobias Zillmann

  8. Ich verstehe das aber richtig, das ich bei der Nutzung von GTM außer dem Code dafür in die header.php nichts einzufügen brauche, richtig?
    Weil ich habe das Problem, trotz dutzender Versuche, das die Rückmeldung, das das OptOut erfolgreich war, Analytics weiter trackt.

    1. Hallo Marcus,
      ja, das ist richtig. Außer dem Tag-Manager-Code muss nichts eingefügt werden. Allerdings muss natürlich die Funktion gaOptout() ausgeführt werden. Der Post ist schon etwas älter, ich bitte deshalb auch unsere neueren Posts zur Thematik zu berücksichtigen.
      Viele Grüße
      Simon

  9. Vielen Dank für den Beitrag. Ich habe diesen Tag soweit eingefügt nur habe ich ein Problem. Wenn ich mir das gnaze im Vorschaumodus im Tag Manager ansehe, dann sehe ich wie er das Opt Out Tag (Opt Out Cookie) abfeuert. Wenn ich nun auf den Link klicke, um GA zu deaktivieren, müssten ja eigentlich auf allen weiteren Seiten keine Google Analytics Tags mehr agefeuert werden. Doch leider werden diese immer noch abgefeuert. Was habe ich falsch gemacht oder könnte ich falsch gemacht haben?

    1. Hallo Paul,
      Das „Opt Out Tag“ muss auch weiter gefeuert werden, das ist also korrekt.
      An dem von dir beschriebenen Vorgehen ist erstmal nichts falsch, eine weitere Fehleranalyse kann ich aus der Ferne leider nicht vornehmen.
      Viele Grüße
      Tobias

  10. Simon,
    könntest du einen Link zum neuen Post hinzufügen?
    Ich habe die Anleitung hier angewendet, in der Vorschaufunktion des GTM wird mir nun angezeigt, dass beide Tags (Google Analytics und das hier beschriebene Optout Tag) abgefeuert werden.
    Es scheint also bei mir nicht zu funktionieren.

    1. Hallo Martin,
      Exact zu diesem Thema haben wir leider keinen aktuellen Blog-Beitrag das diese Anleitung noch funktioniert.
      Auf unserer Seite (https://converlytics.com) ist der Google Tagmanager ebenfalls nach dieser Anleitung eingerichtet und der Opt-Out funktioniert.
      Du kannst jederzeit gern Kontakt zu uns aufnehmen, dann würden wir uns dein Problem genauer anschauen.
      https://converlytics.com/kontakt/
      Viele Grüße
      Tobias

  11. Wir danken für euren verstädnlichen Beitrag. Wir haben dies für unsere Content Marketing Agentur direkt ausprobiert.
    Interessant wäre auch eine Anleitung, wie man das Schriftbild einfach verändern kann, für Nutzer welche einen Homepage-Baukasten nutzen.
    Grüße,
    InZane Team.

Comments are closed.